Die positive Psychologie konzentriert sich – im Gegensatz zur klassischen Psychologie – auf gesunde Menschen. Sie unterstützt dabei, das Wohlbefinden und die Zufriedenheit zu steigern, um so ein „Aufblühen“ zu ermöglichen. Mit Anregungen aus der Positiven Psychologie kannst du deine Stärken nutzen, um glücklich und erfolgreich zu sein. Les im Artikel, wie das geht.

Positive Psychologie für mehr Zufriedenheit

Der Begründer der Positiven Psychologie, Martin Seligman, ist der Meinung, dass Glück erlernbar sei und wir alle dazu fähig sind, glücklich zu sein. Eine amerikanische Studie an der University of Colorado fand zudem heraus, dass Glück weniger vom materiellen Besitz als vom Charakter abhängt. Empirisch ist belegt, dass schon ab einer relativ niedrigen Einkommensschwelle das Vermögen keinen Einfluss mehr auf das gefühlte Glück hat. Wir haben 3 Tipps für dich wie du glücklicher und zufriedener wirst.

3 Tipps für mehr Wohlbefinden und Zufriedenheit:

1. Dankbarkeits-Tagebuch

Dankbarkeit kannst du trainieren, indem du dir jeden Abend drei Dinge aufschreibst, für die du heute dankbar warst. So kannst du deinen Fokus mehr auf die positiven Dinge im Leben lenken, was dein Wohlbefinden und Glück erhöht.

2. Dankbarkeitsbrief

Schreib einer Person, der du für etwas dankbar bist, einen Brief. Lass dabei die positiven Emotionen, die während des Schreibens aufkommen, zu. Schreibe alles auf, was dir dazu in den Kopf kommt. Es ist völlig in Ordnung, wenn dir auch mal ein Freudentränchen über die Wange kullert.

3. Glückstagebuch

Häufig erinnern wir uns abends noch an die Dinge, über die wir uns aufgeregt haben und die heute nicht gut gelaufen sind. Versuch mal, den Spieß umzudrehen! Schreib jeden Abend drei Dinge auf, die dich heute glücklich gemacht haben. So lernst du, deinen Fokus vom Negativen hin zum Positiven zu verschieben, und das macht nachweislich glücklicher!

Mit diesen Tipps kannst du dein Leben Schritt für Schritt glücklicher und positiver gestalten und dich so wohler fühlen. Fang am besten gleich heute Abend damit an! Les auch wie du durch Bewegung dein Gehirn positiv beeinflussen kannst.