Du hattest einen stressigen Tag und freust dich schon auf einen gemütlichen Abend auf der Couch, um deinen alltäglichen Stress abzuschütteln?

Wir erklären dir, warum Sport der wahre Erfolgsfaktor gegen Stress ist und wieso du dich lieber für eine sportliche Tätigkeit entscheiden solltest, bevor du dich vor dem Fernseher entspannst.

Stress

Was ist Stress?

Stress ist eine gesunde Reaktion deines Körpers, um Alarm auszulösen. Er signalisiert dir, dass dein Körper bedroht wird und schnell reagieren muss. Es werden Stresshormone ausgeschüttet, dein Puls steigt und deine Muskulatur spannt sich an – dein Körper ist in Alarmbereitschaft.

Evolutionsbedingt heißt Alarmbereitschaft Flucht oder Kampf: So kann sich die angestaute Energie entladen und der Stress abgebaut werden.

Nun ist es in der heutigen Zeit eher selten der Fall, dass du rennend die Flucht ergreifst oder deinen Gegner im Kampf angreifst. Das Gegenteil tritt häufiger ein, nämlich dass wir uns bei Anspannung nicht ausreichend bewegen und lieber faulenzen – doch so kann dein Körper die angestaute Energie nicht adäquat entladen und die Stresshormone werden nur schlecht abgebaut.

Dein Körper empfindet zwar auch den Abend auf dem Sofa als Entspannung und baut so Stresshormone ab, allerdings viel langsamer, als es bei Bewegung der Fall wäre. Deine Atmung, dein Puls und Herzschlag fahren zwar herunter, aber deine Muskulatur bleibt angespannt und die Stresshormone zirkulieren weiterhin in deinem Körper.

Durch Bewegung kannst du Hormone wie z.B. Endorphine und Serotonin produzieren, die den Stresshormonen entgegenwirken.

Wenn die durch Stress aufgebaute Energie auf Dauer nicht durch Bewegung abgebaut wird, kann das langfristig zu einem Erschöpfungszustand führen. Dies kann dich körperlich und psychisch krank machen und Folgen wie Konzentrationsschwierigkeiten, Schlafstörungen oder Verdauungsbeschwerden mit sich bringen.

3 Gründe für den Sport statt die Couch

1. Der natürliche Energiebooster

Sport regt die Blut- und Sauerstoffversorgung deines Gehirns an und kann somit als Energiebooster für deinen Geist und deine Kreativität sorgen. Probier es aus und schau, ob nach einer Trainingseinheit dein Kopf frei für neue Ideen und Inspirationen ist.

2. Stressresistenz durch Bewegung

Regelmäßige Bewegung reguliert deinen Stresspegel im Körper, da der Stoffwechsel aktiviert wird. Dadurch wird die Ausschüttung deiner Stresshormone trainiert und dein Körper wird stressresistenter.

3. Sport als Ablenkung

Während des Sports konzentrierst du dich auf die Übung, was für Ablenkung von den Alltagssorgen führt. So können Probleme, die vorher als Last empfunden wurden, mit neuer Energie und reinen Gedanken bewertet werden.

Also los geht’s!

Bevor du es dir heute Abend auf dem Sofa gemütlich machst, leg ein kurzes Workout ein, tanz eine Runde zu deiner Lieblingsmusik oder geh mit Freunden eine Runde Laufen, um deinen Stress abzubauen. Danach kannst du den Abend entspannt auf der Couch verbringen.